Clax on Tour
Clax on Tour

2018 - Krüger National Park - Mädelstour die 2.

Krüger die 2. – oder auch... noch mal eine Mädelstour

Ich muss ja langsam mal meinen Newbie-Status für den Krüger verlieren und so hab ich nicht wirklich lange gefackelt, als ich von meiner Freundin Nane gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte mitzukommen.

Klar hatte ich Lust, schließlich konnte ich im März ’17 zum 1. Mal ‘Krüger Luft‘ schnuppern und ich gebe zu, so ne Mädelstour zwischendurch hat was, das kann man ruhig öfter machen

Die Planung hab ich (als immer noch Newbie) weitestgehend Nane überlassen und ich muss sagen, alles richtig gemacht.

War im letzten Jahr mit Susi, der südliche Krüger als Schwerpunkt gesetzt, so sollte es diesmal die Mitte und der Norden werden.

Und so ergab sich folgende Reihenfolge in den Sanparks Unterkünften:

  • Olifants Rest Camp              (1 Nacht)
  • Mopani Rest Camp              (2 Nächte)
  • Shingwedzi Rest Camp        (2 Nächte)
  • Satara Rest Camp                 (1 Nacht)

Abgerundet haben wir die Tour durch weitere 3 Nächte in der Timbavati Game Reserve und zwar in der Motswari Private Game Lodge.

Und so haben wir uns am Nachmittag des 17. August ‘18 in Köln getroffen und sind von dort über Zürich und mit nem Zwischenstopp in Johannesburg nach Phalaborwa geflogen, wo wir am folgenden Mittag unseren Wagen für die nächsten Tage, einen Toyota RAV4, in Empfang genommen haben.

Nach einem kurzen Einkaufsstopp für unsere Selbstversorger Tour sind wir dann am frühen Nachmittag, über das Phalaborwa Gate, in die große Welt des Krüger National Parks eingetaucht…

Die nun folgenden 6 Tage haben wir uns durch den Krüger treiben lassen, sind früh auf den Beinen gewesen, haben allerhand vor die Linse bekommen, nette Unterkünfte mit grandiosen Ausblicken (Mopani u. Olifants) genossen und einfach nur viel Spaß gehabt.

So viel Spaß, dass die nächste Tour bereits eingestielt ist und es keiner weiteren Erklärung dazu bedarf.

Nicht zu vergessen, die letzen 3 Tage in der Private Game Reserve... fahren und verwöhnen lassen, ein nicht zu unterschätzender Genuß, allerdings auch an der ein oder anderen Stelle mit ein bisschen Luft nach oben...

************************************************************************************ Genug erzählt, seht selbst, denn was uns so vor die Linse gekommen ist, möchste ich Euch natürlich nicht vorenthalten...  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung