Clax on Tour
Clax on Tour

Südwesten 2004 - Nevada, Utah & Co.

21. Tag - 18. Okt. 2004 - zurück nach Las Vegas

So richtig ausgeschlafen sind wir nicht (es war ziemlich windig und das Chalet hat ganz schön gewackelt), als wir um 7.00h aus den Federn kommen. Ganz schön wolkig draußen und genau richtig, um in Vegas shoppen zu gehen. Da wir um 8.30h schon startklar sind, entscheiden wir uns, doch nicht über den Hyw.15 zu fahren, so drehen wir hinter dem Parkeingang wieder und fahren über die schönere Strecke am Lake Mead vorbei.
 
Um 10.30h stehen wir dann im Las Vegas Outlet Store. Unser 1. Vorhaben ist direkt erfolgreich – Sportschuhe von Reebok: 3 kaufen, 2 bezahlen J
Zu mehr können wir uns aber nicht aufraffen. Dennoch vergeht die Zeit, inkl. Snackpause ziemlich schnell, so dass wir erst gegen 14.00h wieder draußen sind. Zurück geht’s über den Strip durch Las Vegas. Wir kreisen etwas, da wir im Hard-Rock Café noch ein T’Shirt besorgen wollen und sich dieses in der 2. Reihe befindet (wo war das nur genau?). Aber auch das schaffen wir dann irgendwann und so geht’s dann zum Circusland RV-Park. Vorher noch kurz tanken... nee, kurz gibt’s hier nicht, die wollen alle Cash sehen, oder auf ganz umständliche Weise an unser Geld (wohl schlechte Erfahrungen gemacht), darauf haben wir aber heute keine Lust, daher wir das Tanken auf Morgen verschoben, wenn wir außerhalb der Stadt sind.
 
Um 16.00h sind wir dann auf unserer letzten Campsite. Asphaltplatz... dafür aber direkt am Strip. Das nutzen wir sofort und sehen uns erst mal das Casino CircusCircus an, kaufen ein paar Souvis und ziehen uns ’nen Kaffee.
 
Dann geht’s zurück – Taschen packen. Auf dem Platz treffen wir “Ullimog“ und seine Frau. Gesehen haben wir den Unimog gestern schon im Valley of Fire und jetzt erfahren wir von den Beiden, dass sie sich auf einer 7 monatigen Tour durch die USA/Canada und Mexico befinden. Wow, nicht schlecht und irgendwie direkt eine Wellenlänge. Wir haben viel zu erzählen und Tipps und Tricks werden getauscht und wir sind froh, dankbare Abnehmer für unsere Lebensmittelreste gefunden zu haben. Wir könnten stundenlang quatschen, doch leider haben wir die Zeit im Nacken und noch ist nicht gepackt. Also nehmen wir Abschied und wünschen den Beiden noch einen spannenden Trip.
 
Gegen 20.00h haben wir dann gepackt und geduscht, so dass wir noch mal losziehen, um was zu essen und das letzte Mal “Casinoluft“ zu schnuppern. Das Buffet im CircusCircus ist nicht der Knüller, dennoch völlig O.K. Gegen 21.00h laufen wir noch mal den Strip ab und auf dem Weg zum Trasure Island treffen wir die Langzeitreisenden tatsächlich noch mal. Unser kleiner Plausch dauert ’ne gute Stunde, bevor sich jeder in eine andere Richtung auf den Weg macht. Das die Vorstellung im Trasure Island wahrscheinlich wegen des starken Windes heute ausfällt, haben wir schon von den Beiden erfahren, dennoch laufen wir bis zum Mirage, gucken uns an wie der Vulkan Feuer speit und laufen dann noch mal komplett zurück bis zum Stratosphere Tower. Es ist bereits 0.30h, als wir dort ankommen. Der Tower schließt aber um 1.00h, das ist uns dann doch zu knapp. Außerdem sollten wir so langsam auch ins Bett. Wir müssen morgen schließlich früh raus und haben einen laaaangen Tag vor uns.
 
Also geht’s zurück zum WoMo und gegen 1.30h liegen wir dann zum letzten Mal in unserem Chalet, schnüff L
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung