Clax on Tour
Clax on Tour

Südwesten 2004 - Nevada, Utah & Co.

20. Tag - 17. Okt. 2004 - vom Lake Powel zum Valley of Fire

Obwohl der Himmel nicht ganz wolkenfrei ist, haben wir heut morgen einen herrlichen Blick auf den Lone Rock im Lake Powell. Während der Nacht und auch beim Frühstück können wir irgendwo in der Ferne die Coyoten heulen hören (sehen leider nicht).
 
Wir sind gegen 8.00h startklar und da wir bis ins Valley of Fire einen ziemlichen Streifen vor uns haben, veranlasst uns dies (auch Wetterbedingt), die Coral Pink Sanddunes auszulassen. So sparen wir ca. 2 Stunden. Allerdings legen wir einen kurzen Stopp an der Paria Contact Station, der Schlüsselstelle für “The Wave“, ein. Leider wird die Wanderung dorthin für dieses Mal ein Traum bleiben L, aber wir sind uns sicher: beim nächsten Mal bestimmt.
 
Wir fahren weiter, aber außer dass es bei der Durchfahrt von Fredonia anfängt zu schütten (der 2. Regenguss in diesem Urlaub), passiert nicht wirklich viel.
Ab Hurricane schließt sich für uns der Kreis dieser Reise, denn den Hwy. 15 sind wir vor ca. 3 Wochen in die andere Richtung gefahren.
 
Von Overton kommend fahren wir durchs Valley of Fire bis wir den Campground am Arch Rock erreichen. Nach der langen Fahrt legen wir erst mal eine Lunchpause ein, doch der Campground und die Umgebung hier sind so schön, dass wir nach unserer Stärkung um eine Wanderung nicht herum kommen.
Beehives, Petrified Logs, AtlAtl Rock und zum Schluss der Arch Rock stehen auf dem Programm, so dass wir nach 2 Stunden und den letzten schönen Naturaufnahmen bei Sonnenuntergang zurück am WoMo sind.
 
Morgen früh geht’s zurück nach Las Vegas. Heute Abend gibt’s die Reste, da wir morgen bestimmt irgendwo am Strip zum Buffet greifen werden. Da es ziemlich windig ist und wir keine Lust auf Stinkerei haben, braten wir die Hamburger Platten in der Pfanne im RV. Mit der Folge, dass irgendwann der Rauchmelder anspringt und uns fast die Ohren abfallen J War wohl zu viel des Guten. Dennoch waren die Hamburger: echt lecker!
 
Die Nacht ist ziemlich unruhig, da es hier im Valley of Fire stürmisch ist und wir in der Windschneise stehen. Der RV schaukelt ganz schön und dennoch finden wir den nötigen Schlaf.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung