Clax on Tour
Clax on Tour

Kalifornien und der Südwesten 2012

11. Juni 2012 - Wandern im Goldstrike Canyon/Baden im Lake Mead

Wie immer, gegen 6.00h klingelt der Wecker. Da hier ein laues Lüftchen weht, ist es auch angenehm abgekühlt. Wir frühstücken draußen, mit Fernblick auf den Lake Mead, und packen anschließend zusammen. Zwar haben wir heute keine Strecke vor der Brust, dennoch wollen wir zeitig weg, da wir die Wanderung durch den Goldstrike Canyon machen wollen und je später, desto heißer.

Wir kommen um kurz noch 7.30h weg, sagen dem Camp-Host, dass wir wiederkommen wollen und fahren los. Am großen Hacienda Hotel vorbei kommt bereits die Abfahrt, die wir prompt verpassen, also überqueren wir zunächst die neue Brücke über den Black Canyon, der Hoover Damm ist nach der Fertigstellung im Herbst 2010 nicht mehr für den Verkehr offen. Wir drehen, fahren zurück und finden dann auch direkt die Zufahrt zum Parkplatz des Trailheads (na ja, Schotterplatz im Canyon trifft‘s besser).

Gegen 8.15h laufen wir los. Die ersten Meilen geht’s durch die Schlucht durch tiefen, groben Sand, das ist schon anstrengend. Richtig aufregend wird’s dann aber, als die ersten Passagen über Stock und Stein vor uns liegen. Wir krackseln drüber und runter und zum Teil mit Hilfe von befestigten Seilen geht’s die Schlucht hinab zum Colorado.

Nach ca. 2,5mi stehen wir dann an den Hot Springs, ja hier im Canyon gibt’s die wirklich. Kleine angelegte Pools laden zum Baden im warmen Wasser ein, wir aber wollen zunächst runter bis an den Colorado. Wenig später, nach noch mind. 4 Abseilaktionen, sehen wir ihn vor uns liegen. Schnell sind die Wanderschuhe aus und Barfuß geht’s rein ins Wasser. Wow, ist das kalt. Wollten wir doch im Colorado baden, nehmen wir davon jetzt ganz schnell Abstand. Wir suchen uns eine Stelle, wo sich der Zulauf der heißen Quellen mit dem Colorado mischt und so haben wir unsere Wunschtemperatur schnell gefunden.

Nach einer Stunde Pause (sind doch fast unsere Schuhe davon geschwommen), machen wir uns auf den Rückweg. Bis zu den Hot Springs ist das schwierigste Stück fast geschafft. Hier kühlen (eher erfrischen) wir uns noch mal im Wasser, bevor es die restlichen 2,5mi zurückgeht. Aber diese Strecke hat es in sich. Durch den tiefen Sand, steil bergauf mit diversen Klettereinlagen, kommen wir nur langsam voran. Nicht zu vergessen, die brüllend heiße Sonne, die jetzt gegen Mittag im Canyon steht. Wussten wir zwar, dass das anstrengend wird, so hat aber keiner damit gerechnet, dass es so anstrengend wird.

Als wir um 13.15h am Camper stehen, sind wir völlig fertig, durstig und verschwitzt. Wir haben eine Stunde länger gebraucht, als gedacht. Naja, es treibt uns ja nichts. Nachdem wir uns ein wenig erholt haben, fahren wir zurück zum Lake Mead. Entgegen unserer Planung fahren wir aber nicht bis ans Ende zum Las Vegas Bay Campground, sondern bleiben vorne am Boulder Beach Campground. Auch sehr nett und etwas näher am Wasser. Ja sogar mit Seeblick.

Nach einem Kaffee fahren wir mit dem WoMo runter an den Kiesstrand und gehen im Lake Mead baden. Anschließend fahren wir noch nach Boulder City und frischen unsere Lebensmittelvorräte auf. Zurück an der “Lakeview“ Campsite machen wir Feuer und wenig später liegt das Fleisch auf dem Grillrost. Noch wärmer als gestern Abend verbringen wir diesen bis 22.30h unter freiem Himmel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung