Clax on Tour
Clax on Tour

Westaustralien 2006 - eine unvergessliche Reise

20. Tag - 19. Mai 2006 - vom 80 Mile Beach nach Broome

6.10h – die Blase drückt – aber gut so, dann kommen wir früh weg. Nach dem Frühstück geht’s noch mal kurz an den Beach. Eigentlich um ein paar der gestern gesammelten Muscheln zurück zu bringen, aber dann werden doch noch ein paar neue eingepackt J Zurück auf dem Platz quatschen wir noch mit unseren Nachbarn, die seit knapp 6 Monaten mit dem eigenen VW Bus und zwei Kindern unterwegs sind.

Um 7.45h sind wir dann aber auf der Piste. Die Strecke nach Broome ist genau so lang-weilig wie Gestern, glücklicherweise nicht so lang. So sind wir nach einem Tank- und Töstopp bereits um 12.00h in Broome. Als erstes gehen wir mal einkaufen, dann infor-mieren wir uns in CALM Office was geht (Purnululu NP): super, die Straßen sind befahr-bar, wenn auch mit Vorsicht. Jetzt suchen wir uns einen Campground. Der 1. auf unserer Liste (Roebuck) ist nicht so schön, daher werden wir wohl auf einen anderen ausweichen. Das aber, machen wir später. Jetzt laufen wir erst mal durch das Chinatown von Broome und, wir glauben’s kaum, treffen dort auf unser Schweizer Ehepaar. Seit Anfang unserer Reise haben wir uns 1x in der Woche wieder getroffen. In Albany, Cervantes, Cape Range und jetzt hier in Broome. Als würde man Freunde treffen, herzen wir uns und haben viel zu erzählen. Wahrscheinlich werden wir uns später auf dem Campground noch einmal wieder sehen. Vor der Perlenfarm treffen wir auch auf das Pärchen aus Heilbronn (Cape Range) und auch die beiden Mädels von unserer 1. Walhai Tour (Coral Bay und Cape Range) treffen wir in den Straßen von Broome. Da wir nicht am Erwerb der berühmten schwarzen Perlen von Broome interessiert sind und den Rest von Broome bereits gesehen haben, fahren wir zum Palm Grove Holiday Resort. Da es ziemlich heiß ist, nutzen wir erst mal den Pool, trinken dann nen Kaffee und machen uns anschließend auf zum Cable Beach. Um 16.15h haben wir noch eine gute Stunde bis zum Sonnenuntergang. Die nutzen wir mit einem ausgiebigen Spaziergang am Strand. Richtig schön, sogar baden kann man hier; die Lifeguard ist am Strand. Zum Sonnenuntergang ist hier die Hölle los ! Was ist hier wohl erst los, wenn “Staircase to the moon“ ist, das Event haben wir um eine Woche verpasst.

Auch die bekannte Kamel Karavane zieht gen Sonnenuntergang am Strand entlang, nett. Nachdem der Spuk vorbei ist, bzw. die Sonne untergegangen ist, fahren wir zum Tanken in die City. Anschließend gehen wir bei “Matso’s“ lecker indisch essen. Super Idee !!! Auch das selbst gebraute Bier (Blonde, 5,1%) ist lecker und rundet den Tag so richtig ab. So sitzen wir noch bis nach 21.30h draußen, gehen dann aber ins Bett. Morgen wollen wir früh raus – 5.45h !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung