Clax on Tour
Clax on Tour

Australien 2005 - Ostküste und das Northern Territory

16. Tag - 10. Mai 2005 - Tauchen am Great Barrier Reef

6h, wie immer – und 2x nachklingeln, auch wie immer!!

Gemütlich sitzen wir draußen und frühstücken. Heute haben wir Zeit, denn wir werden erst um 8.10h abgeholt. Pick-up von Poseidon. Mit der machen wir heute eine Tour, raus zum Great Barrier Reef. Tauchen wollen wir bei der Gelegenheit auch. Die Organisation läuft reibungslos, so dass wir, an der Marina angekommen, sofort aufs Boot können und die Tour beginnt. Für die Fahrt zum Reef brauchen wir ca. eine Stunde. Diese Zeit wird an Bord mit Briefing verbracht, denn schließlich soll uns Ahnungslosen ja nichts passieren (hier nennt man das: Introductory Dive). So vergeht die Zeit bis zum 1. Tauchgang ganz fix, was aber die Anspannung nicht weniger werden lässt. Stinger Suit und Wet Suit an, Brille und Flossen angepasst und ehe man sich versieht, sitzt man auf der Plattform und bekommt die Flasche auf den Rücken. “Are you all right?” “All right!” … und schwupp… vornüber ins Wasser. Einatmen, ausatmen, bloß nicht vergessen! Die erste Angstattacke weggeatmet und irgendwann begriffen wie’s geht, hat man dann auch Augen für die wunderbare Welt unter Wasser. Das Great Barrier Reef ist einfach Gigantisch !!!

Man schwebt einsam in der Stille, an all den schönen Korallen und ihren Bewohnern vorbei. Das könnte endlos so gehen, doch leider sind 30 Minuten viel zu schnell vorbei und wir müssen zurück an Bord. Noch ein Tauchgang? – wird gefragt – Na klar !!! Es gibt Obst und Plätzchen, Kaffe und Tee, während wir den Tauchspot wechseln. Und wieder das gleiche Procedere – Klamotten an, hinten auf die Plattform, Flasche drauf und weg. Diesmal kann man die kompletten 30 Minuten nutzen, da man ja jetzt weiß, wie’s geht. Janine, unser Tauch-Guide geht mit uns (wir sind zu viert) runter auf den Grund um dort mit einer riesigen Seegurke rumzuspielen... wir sollen doch mal den Finger in “das Loch“ stecken... nee, lass mal. Die anderen tun’s und ich hab fast die Brille voller Wasser, vom Lachen, denn wo sonst oben ist, ist bei der Seegurke unten, d.h. die haben dem armen Viech in den A... gefasst J Nach Ablauf der 30 Minuten geht’s wieder hoch und da es bereits Mittag ist, ist es Zeit etwas von dem üppigen Buffet zu testen. Nach der Pause wechseln wir zum letzten Mal den Tauchspot und machen uns für den 3. und letzten Tauchgang fertig...

Unter Wasser: sooo friedlich, das muss ich mir merken. Einfach genial. Am liebsten würden wir ewig hier bleiben! Viel zu schnell geht daher dieser Tag für uns zu Ende. Die Stunde Rückfahrt sind wir mit Erlebnisaustausch und Bilder gucken beschäftigt. In Port Douglas angekommen werden wir zurück zum Campground gebracht und nachdem wir geduscht haben, geht’s in die City. Wir wollen noch mal in die “Iron-Bar“, Steaks essen. Bei Axel wird’s dann aber doch Fisch, lecker, lecker. Wir sehen uns noch den Rest des hier stattfindenden Kröten-Rennen (Cane Toad Race) an, bevor wir zurückgehen.

Wir schließen den Abend mit einem letzten Bundy-Cola und gehen irgendwann ins Bett.

Morgen geht’s nach Cairns und dann rüber nach Darwin.

War das ein Hammer-Tag !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alle hier gezeigten Bilder und Texte sind Eigentum von Claudia u. Axel Gierse. Für die Inhalte der eingefügten Links übernehmen wir keine Haftung